Mittwoch, 23. April 2014

Die Sehenswürdigkeiten und Strände von Naples

Nachdem wir die Everglades hinter uns gelassen haben, kommen wir in Naples an. Naples liegt an der Westküste von Florida und ist ein kleinerer herziger Ort mit 20.000 Einwohnern.
DSC_3014

Unterkunft und Schlafen

Wir sind 5 Tage in Naples und haben unsere Unterkunft, das Gulfcoast Inn Motel vorab gebucht. Das Zimmer war in Ordnung. Wir hatten 2 Doppelbetten und eine kleine Küche (nur mit Mirkowelle) mit einem Kühlschrank. Die Kosten für die Unterkunft lagen bei 648 USD für 5 Nächte.
DSC_3019

DSC_3020

Direkt vor unserem Zimmer gab es einen Pool.
DSC_3023


Frühstück in Naples

Das Frühstück war im Zimmerpreis inbegriffen. Es gab wiedere eine Waffelmaschine um Waffeln selbst zu machen.
DSC_3024
Ausserdem eine grosse Auswahl an Bagels und verschiedene Marmeladensorten.
DSC_3025

Downtown von Naples

 Das erste was wir vom Downtown sehen, ist die englische Telefonzelle.
DSC_3051

Im Downtown stehen einige hübsch dekorierte Läden.
DSC_3037

DSC_3040

DSC_3033

Kaffee für zwischendurch im Dunkin Donuts

Mein neuer Lieblingsladen: Dunkin Donuts. Schmeckt mir besser als Starbucks. Für ca. 2 USD gibt es einen leckeren Latte Macchiatto. Dunkin Donuts gibt es überall und sogar mit Drive Inn, so dass Du den Kaffee bequem aus dem Auto raus bestellen kannst und nicht mal aussteigen musst. Nur schade, dass es Dunkin Donuts nicht in der Schweiz gibt, denn die Donuts sind auch nicht zu verachten und die gibt es sogar in Bangkok.
UnbenanntUnbenannt

Botanischer Garten Naples

Heute besuchen wir den Botanischen Garten in Naples. Der Eintritt beträgt 12,50 USD pro Person, was für USA Verhältnisse recht günstig ist. Dafür gibt es nämlich einiges zu sehen. Insgesamt 7 verschiedene Gärten, die jeder für sich sehr schön angelegt sind. Im Preis inkludiert ist ausserdem eine Führung durch einen Guide. Die Amerikaner machen bei ihren Führungen vorab immer ein bisschen Smalltalk und binden dabei das Publikum ein. Am Anfang wurden alle gefragt, aus welchem Land sie kommen. Alle ausser uns waren Amerikaner und als wir gesagt haben, dass wir aus der Schweiz kommen, waren wir für die Amerikaner interessanter als der Botanische Garten. Fast jeder Teilnehmer der Führung kam zu uns und hat uns über die Schweiz befragt und uns erzählt, was sie alles darüber wissen. Am Ende haben sich noch alle persönlich verabschiedet und nochmals erwähnt, wie toll es ist, dass wir von der Schweiz in die USA kommen.
DSC_3090

Der Wassergarten ist der erste Garten nach dem Eingang.
DSC_3086

DSC_3088

DSC_3089

DSC_3093

DSC_3107


DSC_3111

DSC_3117

DSC_3116

Eine Banane mit Bananenfrüchten. Die wachsen in Florida natürlich gut bei dem Klima.
DSC_3127DSC_3135

Der Asiatische Garten.
DSC_3140
DSC_3129

DSC_3136DSC_3154




DSC_3151

Es gibt riesige Sukulentenpflanzen im Botanischen Garten.
DSC_3163DSC_3165

Der Florida Garten.
DSC_3175

DSC_3177

DSC_3178

DSC_3181

DSC_3187

Ein Labyrinth Platz, der mit Muscheln umgeben ist.
DSC_3191

DSC_3190

In dem Botanischen Garten kannst Du locker einen Tag verbringen und die vielen verschiedenen Blumen ansehen.
DSC_3201

DSC_3203

DSC_3211

Sogar im Botanischen Garten kommt die Warnung vor den Alligatoren. Scheinbar gibt es die in Florida überall. Aber die Everglades sind ja auch nicht weit weg.
DSC_3213

DSC_3216

DSC_3230

Wenn es Dir mal zuviel wird, kannst Du locker noch ein bisschen in der Hängematte chillen.
DSC_3229

Noch mehr schöne Pflanzen...
DSC_3241

DSC_3248

DSC_3243

DSC_3259

DSC_3261

Das Schmetterlingshaus
Wir haben irgendwie nur zwei Schmetterlinge gesehen, vielleicht war es nicht die Jahreszeit für Schmetterlinge?
DSC_3264
DSC_3267
Einer der zwei gesichteten Schmetterlinge, der andere Schmetterling ist vor dem Foto abgehauen. Jetzt gab es schon nur zwei zu sehen und der eine davon ist noch unfotogen ;-)
DSC_3263

DSC_3272

DSC_3276

DSC_3280

Der Children Garden mit Klettermöglichkeiten für die Kinder.
DSC_3281
Ausserdem gab es noch einen "Wasserfall" oder besser gesagt einen kleinen Brunnen.
DSC_3283

Essen Komoon

Nachdem wir so viel im Botanischen Garten gelaufen sind, gehts heute noch nach Bonita Springs. Dort möchten wir noch den Strand ansehen. Aber davor gehen wir noch essen. Nachdem uns das typische amerikanische Essen zum Hals raushängt, gehen wir heute thailändisch essen und hoffen, dass es keinen fettigen amerikanischen Geschmack hat und wir werden nicht enttäuscht. 
DSC_3295
Als Vorspeise gab es eine orignial thailändische Suppe.
DSC_3299
Als Hauptgang gab es ein Kombi Menü, das ein rotes Thaicurry und 6 Sushis enthielt. Das war wirklich lecker und mal wieder ein gute Abwechslung zu Burger und Burritos...
DSC_3300
Ausserdem gab es Hühnchen mit gebratenem Reis.
DSC_3301

Bonita Springs Strand

Nach dem Essen gehts noch an den Strand von Bonita Spings. Der Strand ist recht nett, es hat keinen ganz weissen Strand, aber der Strand ist schön fein und es ist auch wenig los, was recht angenehm ist.
DSC_3306

DSC_3304

Shoppen in den Outlets von Miromar

 Nach dem Faulenzen am Strand gehts weiter noch ein bisschen in den Outlets in Estero shoppen. Die Miromar Outlets sind riesig. Über 140 Designerläden laden zum Einkaufen ein.
DSC_3318DSC_3317

Strand von Naples

 Von unserer Unterkunft dem Gulfcoast Inn ist der Strand nur 1.5 Meilen entfernt. Daher lassen wir das Auto stehen und laufen zum Strand. Das war keine so gute Idee. Teilweise mussten wir auf der Strasse laufen, da es nicht mal einen Gehweg für Fussgänger gab. Aber als der Gehweg geendet hat, waren wir schon auf der Hälfte der Strecke und umkehren wäre doch zu stressig gewesen. Also sind wir die Hälfte des Wegs auf der Strasse gelaufen und haben beschlossen in den USA nie wieder auf die Idee zu kommen zu laufen.
SAM_6167

Wir werden mit einem schönen recht weissen Strand belohnt. Es ist richtig wenig los und wir bleiben den ganzen Tag am Strand. Das einzige Manko ist, dass es keinen Schatten gibt und es richtig heiss ist.
SAM_6169

SAM_6172

SAM_6185

Neben dem Strand liegt noch ein nett angelegter Park, der vor allem über die Mittagszeit ein bisschen Schatten bietet.
SAM_6186

Am Strand von Naples kannst Du den Sonnenuntergang geniessen. Die Sonne ging immer relativ früh unter. Bereits um 18 Uhr ist die Sonne schon fast weg gewesen.
DSC_3062

SAM_6193

Ein Schatzsucher am Strand von Naples.
SAM_6192

SAM_6206

SAM_6205

SAM_6212SAM_6208

SAM_6205

Supermarkt Publix

Witzig ist, dass in den USA in den Supermärkten eine Waage steht. Hier war das Wiegen sogar gratis.
SAM_6214

Noch besser, du kannst auch Deinen Blutdruck messen. Das ist ebenfalls kostenlos.
SAM_6255

Waschen am Waschautomat

Ein notweniges Übel war das Wäsche waschen in den USA. Nachdem wir nicht so viel Kleidung mitgenommen haben, müssen wir waschen nach 2 Wochen waschen. Wir suchen uns im Internet einen 24 Stunden Laundromat und werden ein paar Meilen neben unserer Unterkunft fündig.

Zuerst musst Du eine Karte aufladen, die Du zum Waschprogramm einstellen in den Kartenschlitz stecken musst. Zum Waschen gibt es Waschmittel in kleinen Dosierungen an einem anderen Automaten zu kaufen und schon kannst Du los legen mit dem Waschen.
UnbenanntUnbenannt

Essen im Longhorn Steakhouse

Heute gehen wir nochmal ins Longhorn Steakhouse zum Essen.
DSC_3078DSC_3073

Da die gegrillen Shirmps letztes Mal so lecker waren bestellen wir diese nochmals. Der riesige Teller Shrimps kostet nur 8 USD.
DSC_3080


Beim Essen ist wieder ein Salat dabei, die Sosse kann frei gewählt werden. Die Wahl fällt auf die Tropical Island Sauce.
DSC_3081Das Sirloin Steak mit Spiegelei und Ofenkartoffel.
DSC_3085
Das wars schon wieder von Naples. Die 5 Tage sind blitzschnell vergangen und morgen geht es weiter nach Fort Lauderdale, wo wir die letzten drei Tage der USA Reise noch verbringen werden.
DSC_3026

Kommentare:

  1. My partner and I stumbled over here coming from a different
    web page and thought I might as well check things out. I like what
    I see so now i am following you. Look forward to looking at
    your web page repeatedly.

    AntwortenLöschen
  2. Spot on with this write-up, I honestly believe that this web site
    needs a great deal more attention. I'll probably be
    returning to see more, thanks for the advice!

    AntwortenLöschen

Hast du Fragen, Kommentare oder Anregungen? Dann hinterlasse mir eine Nachricht. Ich freue mich über jede Nachricht von dir :-)