Montag, 4. Februar 2013

Restaurant Runway34 - Essen neben dem Flugzeug

Heute gibt es einen Tipp für das Züricher Abendprogramm. Am Samstagabend gingen wir ins Restaurant Runway34 in Glattbrugg beim Flughafen. Das Runway34 ist ein recht elegantes Restaurant, in dem ein Flugzeug steht. Das Flugzeug kann besichtigt werden vor 21 Uhr und danach ist dort eine Zigarrenlounge, die zum Cockpit des Fliegers führt, der im Restaurant steht.
DSC_5851
 DSC_5847DSC_5849

Im Restaurant hatten wir Glück und sassen am Fenster, so dass wir den Ausblick auf den Flughafen Zürich hatten und die Flugzeuge beim Landen beobachten konnten. DSC_5844DSC_5878
Der Apero, den wir genommen haben:
DSC_5903
Gegessen haben wir zur Vorspeise „Rotating Beacon“: Leichte Peppadew - Frischkäse Tortelli an Parmensalimettenschaum mit süss-sauer eingelegten wilden Paprika aus Süd-Afrika und Mangowürfeln und „ENAER T-35 Pillàn“: Chilenische Empanadas mit Hackfleischfüllung serviert mit Pebre, erfrischende Salsa aus Tomaten, Koriander und Chili.
DSC_5907DSC_5909

Das Hauptmenü war „Mittelholzer’s Favourite“: Zartes Kalbfleischgeschnetzeltes an Champignonrahmsauce serviert mit feiner Butterrösti und „Altenrhein Spezial“: Zartes Rheintaler Mais-Poulardenbrüstchen im Bündner Rohschinkenmantel an Rosmarinjus,
dazu Ribelmaisnocken und Rahmwirzgemüse
DSC_5916DSC_5922

Und das Dessert war „Das Lieblingsdessert des PC7 Teams”: Spanische Crème mit delikater Zuckerkruste und „Praterspatz“: Schokoladen - Palatschinken mit pochierter Birne, Wildpreiselbeeren und Zuckerwattenrwolke
DSC_5937DSC_5943

Insgesamt kann ich sagen, dass Restaurant ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Allerdings sollte man vorhaben richtig viel Geld liegen zu lassen, weil das wird man dort auf jeden Fall los…

Was ist sonst noch so passiert? 
Diese Woche war mal wieder aussergewöhlich aufregend… Angefangen hat es damit, dass es ein Angebot für eine Nikon Spiegelreflexkamera gegeben hat, bei dem ich nicht nein sagen konnte. Ich möchte schon ewig lange eine Spiegelreflexkamera von Nikon und bisher war sie mir schlichtweg zu teuer. Jetzt gab es ein sehr gutes Angebot, bei dem auch noch das Zubehör dabei war und ich habe spontan zugeschlagen. Natürlich war ich den ganzen Abend mit Probeaufnahmen beschäftigt und ich bin total begeistert von der Kamera.

Danach habe ich eine Werbung von Interdiscount gesehen, bei der ein Kaffeevollautomat von De Longhi um 500 Franken günstiger angeboten wurde. Da ich auch schon ewig lange einen Vollautomat haben möchte, musste ich wieder nicht lange überlegen und bin jetzt Besitzerin eines Kaffeevollautomaten, der Latte Macchiatto und Cappuccino zubereiten kann, das Ganze noch total schnell und total lecker. So viele neue Sachen und lang ersehnte Sachen auf einmal, das kann einen schon überfordern…

Und am Sonntag gingen wir noch zur Fespo - der Ferien- und Freizeitmesse in Zürich, aber davon mehr beim nächsten Mal... 

Kommentare:

  1. Oh wow wie toll! :D Was würde es den für eine Nikon?
    Das Restaurant sieht übrigens sehr genial aus und das Essen... T___T ooohhh... wie lecker.

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Nikon D3100, reicht jetzt mal für den Einstieg :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja mal ein seeehr cooles Restaurant. Und das Essen sieht auch noch saulecker aus. Falls ich jemals in Zürich sein sollte, ist das ja wohl ein must-see. Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  4. Yeah wie cool, dann haben wir ja die gleiche. :D
    Beim nächsten Mal heißt es dann fachsimpeln über die Kamera (die arme Heidi). ;-)

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  5. Ah cool, ja ich bin noch kein Profi so wie du ;-)

    AntwortenLöschen

Hast du Fragen, Kommentare oder Anregungen? Dann hinterlasse mir eine Nachricht. Ich freue mich über jede Nachricht von dir :-)