Sonntag, 8. September 2013

London: Sehenswürdigkeiten am dritten Tag

Der dritte Tag begann mit einem echtem Englischen Frühstück, das wir in einem Englischen Pub gegessen haben. Engländer essen schon zum Frühstück recht deftig. So gab es Toast, Wurst, Schinken, angebratene Kartoffeln, Bohnen und Spiegeleier. Wer in England unterwegs ist, sollte es natürlich einmal probieren. Aber jeden Tag bräuchte ich das nicht.
DSC_7550

Nachdem wir uns mit dem Englischen Frühstück gestärkt hatten, ging es weiter an den Hyde Park (Station Hyde Park Corner). Der Hyde Park ist sehr gross und dort kann man sicherlich Tage verbringen mit Picknicken oder am See liegen. Da wir super Wetter hatten und es Mitte Juli war, ein sehr schöner Anblick, da alles geblüht hat. 

Der Hyde Park ist vorallem bekannt für den Speaker´s Corner. Dort steht ein Mann/eine Frau auf eine Kiste oder einen Karton und hält eine Rede. Witzig ist, dass tatsächlich Leute um diese Person herumstehen und zuhören.

DSC_7554

DSC_7562

DSC_7568

DSC_7569

DSC_7581

DSC_7593

Im Hyde Park gibt es einen grossen See, auf dem man sich Tretboote ausleihen kann oder einfach nur neben hin auf die Wiese liegen kann. Auf der Wiese neben dem See stehen sogar Liegestühle bereit, in die man sich legen kann.
DSC_7597

DSC_7598

DSC_7609

DSC_7616

DSC_7624

Durch den Hyde Park hindurch ging es in Richtung Buckingham Palace. Hier sind wir auf dem Weg zur Southwark Station. Die Southwark Station liegt nicht auf dem direkten Weg vom Hyde Park zum Buckingham Palace, aber wir haben die Zeit vergessen und uns etwas verlaufen ;-)
DSC_7621

DSC_7623

Die wohl meist besuchteste Sehenswürdigkeit von London: der Buckingham Palace, die Residenz der britischen Monarchen. Zum Buckingham kann man entweder vom Hyde Park aus kommen oder von der Victoria Station. Es gibt auch Führungen im Buckingham Palace, allerdings fand ich diese eher wenig spektakulär, aber das muss jeder für sich selbst beurteilen.
DSC_7628

Wir waren um 11.30 Uhr da um das Changing of the Guards zu sehen. Das Changing of the Guards geht etwa eine halbe Stunde. Die Zeiten wann die Wachablösung stattfindet, varieren immer wieder einmal. Die genauen Zeiten gibt es auf der offiziellen Seite: hier klicken.
DSC_7634

DSC_7636

DSC_7644

DSC_7651

DSC_7656

Und schon ist es wieder vorbei und die Wachen laufen aus. Man beachte die Menschenmassen, die an diesem Spektakel zugesehen haben...
DSC_7664

Nochmals der Buckingham Palace von vorne.
DSC_7674

DSC_7675

Das Taxi mit der Werbung von Vodafone "London Calling" fand ich so witzig ;-)
DSC_7689

Nach dem Buckingham Palace ging es zu St. Pauls Cathedrale, die an der St. Paul Underground Station liegt. Mit dem Londonpass hat man auch hier freien Eintritt und kann den Fast Track Eingang nutzen. In der St. Pauls Cathedrale bekommt man einen Audio Guide, der einen durch die Cathedrale führt und einem alles erklärt. In der Kathedrale sind Fotos nicht erlaubt.
DSC_7693

DSC_7702

Was viele nicht wissen und ein kleiner Geheimtipp ist: Von der St. Pauls Cathedrale hat man einen fantastischen Ausblick auf ganz London, da man an der Kuppel einmal im Kreis herumlaufen kann und so in jede Richtung sehen kann. Allerdings muss man dafür auf teilweise recht engen Stufen hochlaufen, denn es gibt keinen Lift. Aber um die Aussicht zu geniessen lohnt es sich. Hier sieht man unter anderem die Millenium Bridge von oben.
DSC_7703

Die Sicht auf das London Eye von der St. Pauls Cathedrale aus.
DSC_7709

DSC_7712

DSC_7726

Die Sicht auf die Tower Bridge.
DSC_7736

Die St. Pauls Cathedrale von der anderen Seite.
DSC_7749

Hier sind wir auf dem Weg nach Notting Hill. Das war ein Zwischenstopp in Chelsa.
DSC_7775

Und schon sind wir in Notting Hill. Ich wollte Notthing Hill einmal sehen, da ich bei den ersten beiden London Besuchen nie dazu kam und es dort recht schön sein soll. Notting Hill ist ein netter kleiner Stadtteil von London, es gibt ein paar nette Häuser zum ansehen und einige kleinere Restaurants, allerdings wars das aber auch ;-)
DSC_7790

Der Kensingtontemple in Notting Hill.
DSC_7794

Die typischen Geschäfte, wie Topshop, Zara oder H&M, um ausgiebig zu Shoppen findet man in London in der Oxford Street. Natürlich gibt es noch viel mehr Läden dort und auch verschiedene Märkte, die für jeden Kleidungsstil etwas zu bieten haben. Der Camden Lock Market gehört wohl zu den ausgefalleneren Märkten, da es viel Punk und Gothic Kleidung gibt. Auf dem Camden Lock Market finden sich aber auch Bongs, Handyschalen, Taschen, Accessoires und alles Mögliche zu Essen. Kleinere und günstigere Läden gibt es in Notting Hill. In Notting Hill ist ausserdem die Portobello Road, an der tagsüber ein Markt stattfindet.
DSC_7795

DSC_7797

DSC_7799

DSC_7806

Hier waren wir zum Abschluss der London Reise noch beim Pizza Essen im Sugo Pizza Pasta in Notting Hill.
DSC_7809

Hier gab es leckere und grosse Pizzas für 8 Pfund.
DSC_7810

Das ist übrigens ein Englischer Briefkasten. Wir hatten Postkarten geschrieben und konnten keinen Briefkasten finden, aber beim nächsten Mal wissen wir wie sie aussehen ;-)
DSC_7811

Und die immer noch existierenden Englischen Telefonzellen.

Was sonst noch interessant sein könnte, wenn man vorhat nach London zu reisen:
Die Routen der öffentlichen Verkehrsmittel für London findet man beim Journey Planner: http://www.tfl.gov.uk/modalpages/2625.aspx
Für unterwegs kann man allerdings die Underground-Map oder die Buspläne vorher ausdrucken oder an den Underground Stationen gratis mitnehmen.

Vor Reiseantritt sollte man sich informieren an welchen Stationen, die Sehenswürdigkeiten liegen, so dass man immer die Sehenswürdigkeiten, die in der Nähe liegen kennt und mit besuchen kann.

Die Essenspreise in London: Eine Pizza in Notting Hill kostet ca. 8 Pfund. Ein Hühnchen süß-sauer am Piccadilly Circus im Chinatown kostet ca. 8 Pfund ohne Reis, der für 2,50 Pfund erhältlich ist. Ein Essen im Pub am Elephant und Castle liegt bei ca. 6 Pfund. Getränke kosten in der Regel zwischen 2 und 4 Pfund (ohne Alkolhol).

Kommentare:

  1. What a fabulous post! I loved all your photos which have really captured London so well and reminded me so much of my last trip earlier this year (I live just two hours away by train!) I especially like the photos in the park and the ones of the guards too. Notting Hill is a favourite area of mine too.
    http://missbbobochic.blogspot.co.uk/

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Bilder. Ganz schön viel gesehen am dritten Tag :)

    AntwortenLöschen

Hast du Fragen, Kommentare oder Anregungen? Dann hinterlasse mir eine Nachricht. Ich freue mich über jede Nachricht von dir :-)